Rapid Manufacturing / Direct Manufacturing
Marktfähige Kleinserienteile direkt aus CAD-Daten

Rapid Manufacturing (RM) oder Direct Manufacturing (DM) umfasst verschiedene Fertigungsverfahren zur direkten und schnellen Erstellung von marktfähigen Bauteilen direkt aus den CAD-Volumendaten. Rapid Manufacturing nutzt die im Prototypenbau bewährten generativen Rapid-Prototyping-Verfahren zur automatischen, schichtweisen Herstellung von Bauteilen mit komplexer Geometrie.

Rapid Manufacturing - GehäuseRapid Manufacturing - SLARapid ManufacturingRapid Manufacturing - Kunsstoffteil

Vorteile kennen

Die Vorteile des Rapid Manufacturing liegen in einer kurzen Produkteinführungszeit, der Kostenersparnis gegenüber konventionellen Verfahren sowie einer Minimierung des Änderungsaufwandes (keine Werkzeuge). Ein wichtiger Zusatznutzen der generativen RP-Technologien (Stereolithographie oder Multi Jet Modelling) ist die wirtschaftliche Umsetzung komplexer Geometrien. Hohe Komplexität verursacht keine höheren Kosten. Der wirtschaftliche Einsatz von Rapid Manufacturing ist von der Losgröße, der Bauteilgröße, der Materialverfügbarkeit und den spezifischen Anforderungen an die Eigenschaften oder an die langfristige Reproduzierbarkeit abhängig und kann die konventionellen werkzeuggebundenen Verfahren aber in vielen Fällen nicht ersetzen.

Möglichkeiten nutzen

Nutzen Sie die Möglichkeiten von Rapid Manufacturing zur Verkürzung der Time-to-Market und zur Minimierung der Investitionskosten! Ob und welches der Rapid-Manufacturing-Verfahren für Ihr Projekt geeignet ist, erfahren Sie über eine Anfrage mit detaillierten Angaben oder in einem Beratungsgespräch.

G.W.P. fertigt für Sie marktfähige Kleinserienteile in Kunststoff und Metall direkt aus den CAD-Daten.

Schicken Sie Ihre Anfrage

SeitenanfangSeite drucken PDF erstellen
© 2009-2011 G.W.P. Manufacturing Services AG, Berlin – »We provide advantages«