Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Heizelementschweißen

Beim Verschweißen von Kunststoffen werden zwei gleichartige thermoplastische Bauteile unter Wärme und Druck aneinander gefügt. Nach dem Abkühlen entsteht eine formstabile und unlösbare Verbindung

Heizelementschweißen
Das Heizelementschweißen nutzt für das Fügen der Kunststoffteile die Strahlungswärme oder den Kontakt eines elektrischen Heizelements und ist das von G.W.P. am häufigsten eingesetzte Schweißverfahren. Eine breite Palette von Kunststoffen, flexible steuerbare Prozessparameter und die Möglichkeit komplizierter dreidimensionaler Fügeflächen machen das Heizelementschweißen zur bevorzugten Verbindungstechnik für partikelfreie und hoch belastbarer Kunststoffverbindungen. Mit dem Heizelementschweißen werden absolut dichte Schweißnähte auch bei dünnwandigen Bauteilen mit komplexer Geometrie erreicht. Geeignete Kunststoffe sind: PA6, PA12, PMMA, PP, ABS, POM, PBT, PE und PS.

Vorteile beim Heizelementschweißen

  • für viele Kunststoffe geeignet
  • Prozessparameter gut steuerbar
  • für komplexe dreidimensionale Fügeflächen
  • für dünnwandige Bauteile
  • hochfeste und hermetisch dichte Schweißnähte
  • Bearbeitung nach DIN 1910-3

 

Weitere Kunststoff-Schweißverfahren

KONTAKT
Klären Sie gern erste Fragen einfach telefonisch ab! Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und helfen Ihnen bei Ihrem Projekt gern weiter.

So erreichen Sie uns:

Telefon:  +49 3328 - 33066-0
Telefax:  +49 3328 - 33066-10
E-Mail:    info@gwp-ag.de

Sie benötigen ein individuelles Angebot oder weitere Informationen zu unseren Fertigungsdienstleistungen? Nutzen Sie unser Anfrageformular, hier können Sie Ihre technischen Eckdaten hochladen und erhalten schnellst möglich eine Rückmeldung von uns.
zur Anfrage