Vakuumguss (VG)

Sie benötigen kurzfristig kostengünstige Kunststoff-Prototypen mit serienähnlichen Materialeigenschaften?
Dann ist das Vakuumgießen in Silikonformen (Silicone Molding)  das geeignete Verfahren. Vakuumguss eignet sich wegen der niedrigen Werkzeugkosten besonders als wirtschaftliches Folgeverfahren zur Vervielfältigung von Mustern in Kleinserien.

Vakuumguss-Prozess
Das Urmodell für das Vakuumgießen wird dabei meist im Stereolithographie-Verfahren hergestellt. Von diesem Modell wird eine Urform aus Silikon abgeformt und in der Vakuumkammer mit flüssigem Polyurethan-Gießharz (PUR) befüllt. Durch das Vakuum werden selbst in komplexen Formteilen mögliche Lunker und Einfallstellen vermieden. Nach dem Aushärten erfolgt die Oberflächenbearbeitung der Abgüsse (Finish). Durch die sehr breite Material-Palette der Polyurethane und Ureole (PU-Hartschaum) können viele gängige Serienkunststoffe (Spritzguss) simuliert werden.

Ob gummiweich, elastisch, halbsteif oder ABS-steif – Vakuumgießharze gibt es für unterschiedlichste Materialanforderungen und Eigenschaften. Auch Zweikomponenten-Teile (hart / weich) oder Einlegeteile sind möglich. Die Maßgenauigkeit für Formteile im Vakuumguss liegt bei +/- 0,1mm bzw. 0,2%. Beim Vakuumguss wird die max. Ausbringungsmenge aus einer Silikonform bei ca. 20 Formteilen angesetzt. Entformungsschrägen und Schwundzugaben sind für das Vakuumgießen nicht zu berücksichtigen.
 

Vorteile von Vakuumguss

  • Seriennahe Kunststoff-Prototypen und Kleinserien von 5-200 Stück (typisch sind 20-40 Stück)
  • Hohe Maßhaltigkeit und Oberflächengüte
  • Komplexe Geometrie (Hinterschneidungen) und integrierte Funktionen möglich
  • Gute Simulation seriennaher Kunststoffe möglich (Gummi, PE, PP, HDPE, POM, PA, PA-GF, PC, PMMA, ABS)
  • Härten von 35-100 Shore A (Elastomere) und 45-85 Shore D (ähnl. Thermoplasten)
  • Ausführungen von hochtransparent, transluzent bis durchgefärbt nach RAL
  • Polieren, Lackieren, Verchromen, Bedrucken, Lasergravieren
  • Oberflächen glatt oder mit Erodierstruktur nach VDI 3400
  • UV-beständige, flammhemmende und temperaturbeständige Gießharze bis ca. 140°C
  • 2K-Teile und Einlegeteile machbar
  • Kostengünstige Formenherstellung

 

Technische Daten:

  • Max. Bauteilgröße 850 x 550 x 600mm
  • Max. Formteilgewicht 5.000g
  • Minimale Wandungsstärke zwischen 0,5 und 1mm

Ob Funktionsprototypen, Muster zur Prüfung der Marktakzeptanz, schnelle Messemuster, Pilotserien oder exklusive Kleinserien – Vakuumguss bietet sich durch die geringen Formkosten und die unterschiedlichen Materialeigenschaften als wirtschaftliche Alternative zum Spritzgießen an, wenn geringe Losgrößen eine Umsetzung sonst unmöglich machen.


Nutzen Sie die Erfahrung von G.W.P. bei der Fertigung hochwertiger Vakuumgießteile – Sie sparen Kosten und Zeit!
 

Anfrage & Beratung 
Klären Sie gern erste Fragen einfach telefonisch ab! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und helfen Ihnen bei Ihrem Projekt gern weiter. So erreichen Sie uns:

Telefon:+49 3328 - 33066-0
Telefax:+49 3328 - 33066-10
E-Mail: cad@gwp-ag.de


Sie benötigen ein individuelles Angebot oder weitere Informationen zu unseren Fertigungsdienstleistungen? Nutzen Sie unser Anfrageformular, hier können Sie Ihre technischen Eckdaten hochladen und erhalten schnellst möglich eine Rückmeldung von uns:

zur Anfrage